Der Klarinettist Moritz Roelcke absolviert derzeit das Solistendiplom beim französischen Klarinettisten Pascal Moraguès an der HEMU Lausanne. Konzerte als Solist und Kammermusiker führen ihn regelmässig nach Japan, unter anderem in die Suntory Concert Hall in Tokio, zudem ins Mueso Nacional De Arte in Mexiko-Stadt, an den Old Port von Montreal, ins Waterside Arts Center in Manchester, in die Ziedonis Concert Hall in Riga, ins KKL Luzern, in die USA, nach Südkorea und nach Deutschland. 2016 schloss Moritz Roelcke seinen Master in Performance bei Fabio Di Càsola an der ZHdK Zürich mit Auszeichnung ab. Er arbeitet im Frühling 2018 als Aushilfe mit dem Orchestre de Paris. Daneben mit dem Musikkollegium Winterthur, dem Chaarts Ensemble Boswil, dem Berner Symphonie Orchester und am Opernhaus Zürich. Auftritte fanden mit dem Carmina Quartett, dem Belenus Quartett, dem Ensemble Paul Klee statt, kammermusikalisch auch mit dem Klarinettisten Wolfgang Meyer und dem Fagottisten Matthias Racz. Moritz Roelcke nahm an Meisterkursen bei François Benda, Jörg Widmann und Michael Collins teil. Ab 2018 wird ihm das vom Aargauer Kuratorium finanzierte Atelier der Fundaziun Nairs bei Scuol (GR) zur Verfügung gestellt.

 

mehr lesen...

 

Nächste Konzerte

 

2. September, 150 Jahre IGB Basel - Cheibe Balagan

 

mehr Konzerte...